Das Projekt

Förderung

Das Projekt wird auf Österreichischer Seite innerhalb des Sicherheitsforschungs-Förderprogramms KIRAS durch das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) gefördert. Auf Deutscher Seite wird das Projekt innerhalb des Programms Forschung für die zivile Sicherheit vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

Motivation

Die Internationalisierung und Digitalisierung bei Produkteon und Handel führt zu hochkomplexen und vernetzten Strukturen. Daher haben Österreich und Deutschland beschlossen, ihre Kräfte zu bündeln und auf bilateraler Ebene gemeinsam zu forschen. Ziel ist der bestmögliche Schutz von sicherheitsrelevanten Handelsketten gegenüber Fehlern, konventionellen oder katastrophenbedingten Unterbrechungen sowie Cyberangriffen. Lebensmittelsicherheit und Rückverfolgbarkeit der Lieferkette sind nicht nur im Krisenfall wichtig, wobei Informationssysteme eine zentrale Rolle spielen.

Verbraucher möchten möglichst viele Informationen zu Produkten und deren Nachhaltigkeit erhalten und Unternehmen möchten entsprechende Qualitätsinformationen entlang der Wertschöpfungskette weitergeben. Neue Technologien wie Distributed-Ledger-Technologien können helfen, den Fluss von Informationen in Lebensmittelproduktion und -logistik möglichst sicher zu gestalten.

Zielsetzung

Das Projekt NutriSafe will Distributed-Ledger-Technologie in Wertschöpfungsketten einsetzen um die Resilienz dieser Wertschöpfungsketten zu erhöhen.

Mit der Forschung in NutriSafe soll Akteuren, die bisher nicht in digitalen Prozessen beteiligt sind, eine einfache und auch sichere Anbindung an digitale Prozesse der Wertschöpfungskette in Lebensmittelproduktion und -logistik ermöglicht werden. Ferner sollen dadurch völlig neue Geschäftsmodelle ermöglicht werden. Die Informationsflüsse in Wertschöpfungsketten sollen sicherer und damit Lebensmittelproduktion und -logistik sicherer werden.

Das Ziel von NutriSafe ist es daher, die Resilienz der Lebensmittelversorgung sowie die Reaktion der Wertschöpfungskette auf Störungen für Deutschland und Österreich grundlegend zu untersuchen. Basierend auf diesen Untersuchungen soll in der Folge ein Baukasten an Technologien, Datenmodellen, Geschaftsprozessen,
Servicearchitekturen und Geschäftsmodellen mit Distributed-Ledger-Technologie sowie Handlungsempfehlungen bereitgestellt werden und damit die Resilienz von Wertschöpfungsketten erhöht werden. Dieser NutriSafe Baukasten soll vor allem KMUs adressieren, da für diese die Einfachheit der Technologie sowie Kosteneffizienz besonders wichtig sind. Daher wird der NutriSafe Baukasten für KMU ausgerichtet und auf Open-Source-Technologie aufbauend entwickelt.

Forschung

Das Projekt NutriSafe betrachtet die Versorgungsketten der Lebensmttelproduktion mit kleinen und mittleren Netzwerken sowie industriellen Strukturen von Unternehmen der Privatwirtschaft bis hin zum Verbraucher. Verschiedene Strukturen von Versorgungsketten werden einem erweiterten Netzwerk gegenübergestellt das durch die Distributed-Ledger-Technologie unterstützt wird. Themen sind Informationslogistik inkl. der Nachvollziehbarkeit von
Transaktionen und unterschiedliche Formen der Steuerung der Supply Chain.

Das Projektkonsortium in Deutschland betrachtet als Sicherheitsvorfälle kleine und mittlere Krisen wie Änderungen der Nachfrage oder Ausfall von Produktionskapazitäten genauso wie Cybervorfälle, die Dokumentation und/oder Produktions- und Steuerungsanlagen und damit die Lebensmittelsicherheit betreffen.

Der Schwerpunkt im österreichischen Konsortium wird die Versorgung der Bevölkerung in einem Großschadensereignis sein: Produktion und Distribution von Lebensmittel werden in diesem Fall auch von Behörden gesteuert.

Beispiele aus der Milchwirtschaft wie die Produktion von Trinkmilch und Rohmilchkäse vom Erzeuger bis zur Kasse und zum Konsumenten, die Produktion von Schinken und sowie den Anbau von Kartoffeln/Erdäpfeln leiten die Forschung in NutriSafe an.

Wir laden Sie dazu ein, das Projekt NutriSafe als Forschungspartner oder in der NutriSafe Community mitzugestalten!